• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Wo sind wir

Adresse
   Zehntscheune Hockenheim
   Untere Mühlstr. 4
   68766 Hockenheim

Spielzeiten

Erwachsene: Fr. 19:30 - 00:00 Uhr
Jugendliche: Fr. 17:30 - 19:30 Uhr

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)

Sponsoren und Organisationen

  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
Startseite
Bundesliga Schach im Schwetzinger Schloss

Das königliche Spiel im kurfürstlichen Ambiente des Schwetzinger Schlosses

Lieber Leser, Schwetzinger Schloss 450.jpg

nicht selten werde ich gefragt - gelegentlich auch von Clubmitgliedern - wieso liest man eigentlich nichts mehr von der Bundesligamannschaft im Lokalteil der Hockenheimer Tageszeitung? Die Frage ist leicht zu beantworten und symbolisiert gleichzeitig den Aufschwung, den die Sportart Schach mit dem Aufstieg der Schachvereinigung 1930 Hockenheim in die 1.Schachbundesliga genommen hat. Inzwischen ist man im Sportteil der Schwetzinger Zeitung/ Hockenheimer Tageszeitung gelandet und man wird von einem Redaktionsmitglied und Sportreporter betreut.

Der Berichterstattung von Christian Beister vom 29.Juni 2012 in der SZ konnte man entnehmen , dass die Zentrale Bundesligaveranstaltung der Spielsaison 2012/2013 an die Schachvereinigung 1930 Hockenheim vergeben wurde. Mit großer Mehrheit entschied sich die Mitgliederversammlung der Schachbundesliga e.V. in Kassel am 16.Juni für die Bewerbung der Stadt Schwetzingen und die Austragung im Nördlichen Zirkel des Schwetzinger Schlosses im Frühjahr kommenden Jahres.

Frühzeitige Planungen wurden ermöglicht durch den frühzeitigen Klassenerhalt der Rennstädter, die als einziger von vier Aufsteigen die Klasse mit einem 8.Platz in der Tabelle sicherten. Nachdem man vor einigen Jahren noch mit Reilingen, Altlußheim, Ketsch, Brühl, Schwetzingen und Vereinen aus der Region sich duellierte, sind es nun Berlin, Hamburg, Bremen, Dresden, Solingen, Mühlheim, Eppingen und Baden-Baden, um einige zu nennen, mit denen man erneut die Klingen kreuzen wird. Alles wie gehabt - könnte man vermuten?

Mit Sicherheit nicht. Das Besondere wird deutlich, wenn man weiß, dass alle 16 Bundesligamannschaften vom 05.-07.April 2013 zeitgleich im Schwetzinger Schloss antreten müssen. Zusätzliche Brisanz erhält die Veranstaltung mit den Finalrunden 13. 14. und 15 dadurch, dass an diesem Wochenende mit einiger Wahrscheinlichkeit die Meisterschaft entschieden wird. Bleibt zu hoffen, dass der deutsche Serienmeister Baden-Baden das Rennen nicht frühzeitig zu seinen Gunsten entscheidet.

Im Schach steht die Metropolregion Rhein-Neckar mit diesem Event in ganz Deutschland im Rampenlicht und man kann und darf dem Veranstalter weitere Hilfe und Unterstützungen wünschen, um das Finale zu dem zu machen, was man mit Fug und Recht erwarten darf: Zu einem absoluten HIGHLIGHT. Unterstützung erhält die Veranstaltung durch die Große Kreisstadt Schwetzingen, die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, dem Deutschen Schachbund, dem Badischen Schachverband, der Schachbundesliga e.V. und der Karpow-Schachakademie Rhein-Neckar.

Inzwischen hat auch die GSM Gesellschaft für Sportmanagement und Beratung mbH in Nußloch ihre Dienste angeboten, die man auch gerne in Anspruch nehmen  wird, um von Anfang an eine professionelle Außendarstellung gewährleisten zu können. Ich darf unter diesen Vorzeichen erneut die oft wiederholte Frage stellen - meine Stammleser warten schon darauf -  ist die Metropolregion Rhein-Neckar schon Schachhochburg? Falls Sie weitere Informationen benötigen, empfehle ich Ihnen die Plattformen: www.schachregion.de, www.sv1930-hockenheim.de und www.schachbundesliga.de.

Hockenheim, 01.Juli 2012/ Dieter Auer

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
SV1930 Ausrichter der Finalrunden BL 2012/13

Königliches Spiel in kurfürstlichem Ambiente des Schwetzinger Schlosses

SV 1930 Hockenheim wurde mit der Durchführung der zentralen Finalrunden der Schachbundesliga Spielsaison 2012/2013 vom 05. bis 07.April 2013 beauftragt

Hockenheim. Bei der Mitgliederversammlung des Vereins Schachbundesliga e.V. erhielt die Schachvereinigung 1930 Hockenheim unter Top 6 a) den Zuschlag zur Durchführung der zentralen Endrunden 13,14 und 15 der Spielsaison 2012/2013 der Schachbundesliga.

Die Präsentation der Veranstaltung durch den Ehrenvorsitzenden des Vereins Dieter Auer basierte im Wesentlichen auf einer Offerte der Großen Kreisstadt Schwetzingen, die als Gastgeber auftreten wird und gemeinsam mit den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg das Event unterstützen wird. Der Oberbürgermeister der Stadt, Dr. René Pöltl wird auch die Schirmherrschaft übernehmen und zu einem offiziellen Empfang der Teilnehmer und Ehrengästen ins Palais Hirsch einladen.

Auch die mediale Präsentation der Fotos vom Schloss, den Nördlichen Zirkelsälen und des Schlossgartens durch Georgios Souleidis beeindruckte die meisten Sitzungsteilnehmer. Der Hockenheimer Delegierte Dieter Auer machte deutlich, dass diese Zentrale Bundesligaveranstaltung wie kaum eine andere geeignet sei, Schach in der Region - siehe www.schachregion.de - voran zu bringen. Die Metropolregion Rhein-Neckar versteht sich Länder übergreifend und vereinigt Gebietsteile von Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz. Auf sportlichem Sektor gibt die Sportregion Rhein-Neckar e.V. den Ton an, die den Event fortan auf ihren NEWSLETTER mit übernehmen soll.

Eine Zentrale Bundesliga sei durchaus geeignet, das Produkt „Schachbundesliga" voran zu bringen. In einer Zentralen Runde sei eine Vielzahl der Topspieler der Welt präsent, wie die Beispiele Viswanathan Anand, Levon Aronjan und andere zeigten - so die Ausführungen des Hockenheimer Delegierten. Von den positiven Mitnahmeeffekten könnte letztendlich die Liga selbst wie auch die zugehörigen Vereine nur profitieren. Dabei sei unerheblich, ob eine Zentrale Veranstaltung als Auftakt, als Finale oder - ebenso vorstellbar - zentral inmitten der Runden konzipiert würde.

Der Präsident der Schachbundesliga, Herr Markus Schäfer, regte an, bei dieser Veranstaltung oder im Rahmenprogramm nicht nur dem Schachsport sondern - unter Beachtung der historischen Kulisse - auch dem Aspekt „Schach und Kultur" oder „Schach und Kunst" Rechnung zu tragen. Mit einer Briefmarkenausstellung des Auktionshauses Christoph Gärtner sowie einer Verlosungsaktion www.lustaufbriefmarken.de sei der Ansatz richtig.

Das Rahmenprogramm sieht auch Führungen durch das Schloss, den Schlossgarten und falls gewünscht auch durch die Stadt sowie Simultanvorstellungen vor. Nachdem die weiteren Unterstützungen durch den Deutschen Schachbund, den Verein Schachbundesliga e.V., durch den Badischen Schachverband und die Karpow-Schachakademie Rhein-Neckar e.V. registriert werden konnten, steht als nächster Schritt die Bildung eines Organisationsteams auf der Agenda, in dem die weiteren Vorgehensweisen besprochen und geregelt werden sollen.

Als nächste Deadline konnte der 31. August 2012 ausgemacht werden, da zu diesem Zeitpunkt die Event-Vermarktung das Bundesliga- MAGAZIN Saison 2012/2013 betreffend abgeschlossen sein muss. Auch im Juli stattfindende Gespräche mit der Schachlegende Anatoli Karpow werden neue Aspekte aufzeigen.

Schlossambiente Schwetzingen


Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!
Click image to open!

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
1.Runde Kurpfalz-Cup 2012 - Manfred Werk Sieger!
Manfred Werk erster Sieger beim Kurpfalz-Cup

Die erste Staffel des diesjährigen Kurpfalz-Cups wurde mit 19 Teilnehmern aus
sechs Vereinen in Altlußheim durchgeführt. Hockenheim war mit sieben Aktiven wie
immer stark vertreten und belegte auch die vorderen Plätze. Die Nase vorn hatte am
Ende Manfred Werk mit 6 von 7 möglichen Punkten. Die Plätze zwei bis fünf
belegten mit je 5 Punkten in der Reihenfolge der Feinwertung Blerim Kuci, Dr. Martin
Schrepp, Jürgen May (alle Hockenheim) und Harald Kneis (SC 65 Reilingen). Die
weiteren Platzierungen der Hockenheimer Spieler waren auf Platz 7 Steffen Bartsch
mit 4,5 Punkten, auf Platz 9 Wilfried Dorn mit 3.5 Punkten und Werner Fischer auf
Platz 14 mit 3 Punkten. Das zweite Turnier findet am 29.06.2012 in Ketsch statt. (MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
Sommerfest 2012

sommerfest2012_350.gif

 

....den kompletten Artikel lesen

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
Schachtalent Dennis Wagner wird IM !

Schachtalent Dennis Wagner wird Internationaler Meister

Bundestrainer Uwe Bönsch trainiert Nationalspieler und Schachtalente

dennis wagner.jpg

Metropolregion Rhein-Neckar. Im Mittelpunkt des Schachgeschehens in der Region steht  zurzeit ein Trainingsseminar des Deutschen Schachbundes, welches  im Racket Center Nußloch in der Zeit vom 20.-22. Mai stattfindet. Die Teilnehmer aus der Region sind Nationalspieler GM Rainer Buhmann GM David Baramidze vom Bundesligisten SV 1930 Hockenheim und Neuzugang Dennis Wagner.

Der 14-jährige Dennis Wagner – einziger Neuzugang der Hockenheimer –  erzielte vergangene Woche seine dritte und letzte IM-Norm. Ihm wird im August der offizielle Titel eines „Internationalen Meisters“ des Weltschachbundes FIDE zuerkannt werden. Eine entsprechende Ehrung soll unmittelbar nach Verleihung der Auszeichnung in Anwesenheit des Badischen Schachverbandes erfolgen.

.... der komplette Bericht. (MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 82 - 90 von 252