• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Wo sind wir

Adresse
   Zehntscheune Hockenheim
   Untere Mühlstr. 4
   68766 Hockenheim

Spielzeiten

Erwachsene: Fr. 19:30 - 00:00 Uhr
Jugendliche: Fr. 17:30 - 19:30 Uhr

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)

Sponsoren und Organisationen

  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
  • Dank an unsere Sponsoren !
Startseite
SV1930 ist Dt. Vizemeister im Schach
SV1930 Hockenheim ist Deutscher Vizemeister im Schach!
Ex-Weltmeister Anatoli Karpow unterstützte unser Team im Bundesligafinale

bl-2017_runde14_01_256.jpg


Nach dem überragenden Erfolg zum Saisonabschluss beim Finale der Schachbundesliga in Berlin wird die Chronik der Schachvereinigung 1930 Hockenheim neu geschrieben werden müssen. Nach dem Aufstieg in die 1.Schachbundesliga im Jahre 2011 startete man als „Hecht im Karpfenteich“ in ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Nicht wenige prophezeiten einen sofortigen Abstieg nach dem Muster der  Vereine aus der Metropolregion Rhein-Neckar, die die Erwartungen nach dem Aufstieg in die höchste Liga nicht erfüllen konnten.
Inzwischen spielt das Rennstadtteam bereits im siebten Jahr in der stärksten Schachliga der Welt und darf nach zwei dritten Plätzen und  der Vize-Meisterschaft  fortan zu den Mitfavoriten gerechnet werden.

Lesen Sie hier den ganzen Bericht....  

 

Link zu Rundenergebnissen

Link zur Tabelle

Link zum Rundenbericht - Schachbundesliga

Link zum Rundenbericht von Dieter Auer       

 

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
SV1930 erobert Rang 2 in Runde 14!


SV1930 erobert Rang2 in Runde 14!
Rennstadtteam kann von Platz 2 nicht mehr verdrängt werden!!!

bl-2017_runde14_01_256.jpg


In der Schachbundesliga ist eine weitere Entscheidung gefallen. Der SV Hockenheim schlug im Spitzenkampf der 14. Runde den SK Schwäbisch Hall mit 6:2 und ist vom zweiten Platz nicht mehr zu verdrängen. Das liegt auch am Kantersieg der OSG Baden-Baden gegen die SG Solingen. Der deutsche Meister revanchierte sich für das 4:4 in der letzten Saison und fegte die Klingenstädter mit 6,5:1,5 von den Brettern.

 

 

Link zu Rundenergebnissen

Link zur Tabelle

Link zum Rundenbericht - Schachbundesliga

Link zum Rundenbericht von Dieter Auer       

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
Vereinsturniere 2017-April

Stadtmeisterschaft 2016/17

logo53px.jpg

 

 Ausschreibung   Stadtmeisterschaft 2016/17

Stand nach Runde 5

Runde 6

Runde 5

Runde 4

Alle Runden

 

Wertungsblitz 2016/17

logo53px.jpg

 

 Ausschreibung Wertungsblitz 2016/17

Stand nach Runde 7

Runde 7

Runde 6

Runde 5

Alle Runden

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
Rennstadtteam auf Platz 2 nach Runde 12!
Überraschung in Runde 11 - Aachen schlägt Solingen!
Rennstadtteam rückt durch zwei klare Siege auf Platz 2 vor!!!

Team Hockenheim_500.jpg


Die Überraschung der 11. Runde lieferte der DJK Aachen. Der Aufsteiger aus der 2. Bundesliga West besiegte zu Hause die SG Solingen mit 5:3. Am gleichen Spielort trennten sich Trier und Mülheim 4:4. Mit dem gleichen Ergebnis endeten nach spannendem Verlauf die Kämpfe zwischen Bremen und Dresden sowie Hamburg und Schwäbisch Hall. Klare Siege feierten hingegen Baden-Baden, SF Berlin und Hockenheim. MSA Zugzwang glückte gegen den SV Griesheim mit 5:3 der erste Sieg in der SBL.

 

Link zu Rundenergebnissen

Link zur Tabelle

Link zum Rundenbericht - Schachbundesliga

Link zum Rundenbericht von Dieter Auer       

 

(MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
Hockenheim erreicht Endrunde der DPMM !
Hockenheimer Vierer-Team hat sich für die Endrunde der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert!

Der Hockenheimer Pokal-Vierer hat die Zwischenrunde in der Gruppe 3 in Wolfhagen erfolgreich überstanden und die Endrunde der um den Deutschen Mannschafts-Pokal  erreicht. Im Achtelfinale hatten die Hockenheimer Losglück und durften gegen den vermeintlich leichtesten Gegner der Gruppe, die SG Leipzig antreten. Diese Hürde wurde mit einem überzeugenden 3,5:0,5-Sieg sicher gemeistert. Siegreich waren: GM Rainer Buhmann, IM Oleg Boguslawski und IM Mihail Nekrasov. GM Dennis Wagner steuerte ein Remis zum Gesamterfolg bei. Im Parallelkampf gewannen die gastgebenden Schachfreunde Bad Emstal / Wolfhagen gegen die nur mit einer „2. Garnitur“ antretende SG Solingen ebenfalls mit 3,5:0,5.
Am zweiten Tag standen sich im Viertelfinale die Sieger des Achtelfinales gegenüber. Mit einer hervorragenden Einstellung und geschlossenen Mannschaftsleistung konnten hier auch die SF Bad Emstal / Wolfhagen knapp aber verdient mit 2,5:1,5 geschlagen werden. Dabei ging es immerhin gegen vier sehr starke Großmeister. Hier die Einzel-Ergebnisse (in Klammern die ELO-Zahl zur Bemessung der Spielstärke – Supergroßmeister haben ELO-Zahlen größer als 2700):

Brett 1: GM Rainer Buhmann (2625)    - GM Alexander Riazantsev (2661)    remis
Brett 2: GM Dennis Wagner (2568)    - GM Sergei Rublevsky (2681)        remis
Brett 3: IM Oleg Boguslawski (2435)    - GM Pavel Ponkratov (2595)        1:0
Brett 4: IM Mihail Nekrasov (2377)    - GM Boris Savchenko (2613)        remis.

Damit wurde der IM Oleg Boguslawski zum Pokalhelden von Wolfhagen. Aber auch der IM Mihail Nekrasov stand in seiner Partie sehr aussichtsreich. Eine zweite Gewinnpartie aus Hockenheimer Sicht wäre durchaus möglich gewesen.
Das Halbfinale und das Finale finden am Wochenende 13. und 14. Mai statt. Gleichzeitig hat sich Hockenheim mit diesem Erfolg bereits für die Pokal-Zwischenrunde 2018 qualifiziert. (MyPersonalContent v1.3 © Rico Pinzke)
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10 - 18 von 264